Meine Laufbahn Drucken E-Mail
Ich könnte jetzt hier einen Lebenslauf schreiben, aber wie wir alle wissen:
"Alles hat mal klein angefangen" 

 

 
Später dann, als ich mir das Leben so rundherum angesehen hatte, musste ich feststellen:
 
DA GEHT NOCH WAS !
 

Auch wenn ich das Leben genießen und meinen Spaß haben will, nachdenklich und kritisch war ich immer. Schon in jungen Jahren habe ich angefangen zu lesen. Im Teenie-Alter habe ich mir dann Bücher vorgenommen, wie "Das Leben nach dem Leben" oder "Der Weg ins Licht". - WARUM ?

Die Pupertät ist eben eine doofe Zeit. Ich denke, den jungen Menschen zerlegt es komplett das Gehirn, um es fürs Erwachsensein neu zu ordnen. Und mit viel Glück kommt was Gutes raus.

Aber zurück zu diesen Büchern.

Meist waren es Geschichten von Menschen, die knapp dem Tod entkamen. Vieles war mir zu ungenau. Doch eine Geschichte hat Spuren in mir hinterlassen.

 

Die Geschichte hat von einem Mann erzählt, der nach einem schrecklichen Unfall im Straßengraben lag. Während seines Todeskampfes, ist vor seinem inneren Auge, sein eigenes  Leben  abgelaufen.  Und als er letztlich darüber staunte,

wie kurz sein Film war . . . . .

Man fand den Mann bewußtlos und mit tränenüberströmten Gesicht.

Mehr musste ich für mein Leben nicht wissen.  Es war die Erkenntnis - irgendwann, und keiner kann wissen wann, ist es vorbei.

 

-Absolut -

 

Es gibt kein,

"ich mach alles anders"

mehr.

 
 

Heute bin ich mir fast sicher

wenn's passiert

werde ich lächeln

 

denn mein Film ist lang